Carrerazentrum I


Wir hatten einen Traum. Unseren Traum. Einmal eine digitale Carrerabahn über 100m aufbauen. Material für solch ein Projekt hatten wir gemeinsam - was fehlte war der Raum. Durch Zufall bekamen wir die Möglichkeit ein leeres Ladengeschäft für 6 Monate zu nutzen. Hier war mehr Platz als nötig und wir hatten sogar einen separaten Raum zur Fahrzeugpflege. Nach dem Aufräumen und Saubermachen ging es los. Erst einmal musste eine laaaaange Gerade her - direkt in eine Steilkurve. Fast 15m Hochgeschwindigkeitsstrecke bekamen wir hin - Krass ! Wir hatten unser erstes Carrerazentrum...

Als die erste Bahn fertig war, kamen wir auf über 103m Rennstrecke. Ausgestattet mit 15 digitalen Weichen, einer Steilkurve und - neu - die frisch auf den Markt gekommenen digitalen WLan Handsender. Wir bauten uns selbst spezielle Halter um auf "zweiter Ebene" zu fahren oder Überfahrten zu verlängern. Nun mussten noch die sogenannten "Spannungsbrücken" verlegt und verbunden werden. Auch die haben wir selbst in unterschiedlichen Längen hergestellt - anschließend verlegt und angeschlossen. Am Ende waren es über 20 Spannungsbrücken, die dafür sorgten, dass die digital betriebenen Fahrzeuge sauber ihre Daten empfangen und ruckelfrei auf der Rennstrecke fuhren.

Nun hatten wir Zeit - viel Zeit - um immer wieder in unserem Carrerazentrum unsere Rennzeiten gegenseitig zu toppen. Es wurde ein Preis - ein "Rennhasenpokal" - für die schnellste Rennzeit gesponsort und am Saisonende verliehen. Freunde und Verwandte kamen und fuhren mit uns um die Wette. Durch die von Carrera angebotene PC-Renndatensoftware konnten wir alle Renndaten direkt an einem großen TV sehen und im PC speichern.

Nach 6 Monaten mussten wir wieder Abschied nehmen. Alles wurde abgebaut, gesäubert und erst einmal eingelagert. Nach gefühlten 10.000 Runden auf unserer Bahn waren wir erst einmal vom Carrerafieber "geheilt". Aber schon nach ein paar Monaten wurde uns bewusst - wir wollten mehr !

 

Und wir bekamen es.....